Bin ich zu alt um mit dem Klavier Spielen anzufangen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage ist „Bin ich vielleicht nicht schon zu alt, um mit dem Klavierspielen zu beginnen? Ist es zu spät erst als Erwachsener ein neues Instrument zu lernen?

Das Klavierspielen lernen ist immer wieder verknüpft mit der Vorstellung, dass man bereits in jungen Jahren anfangen muss, um es weit zu bringen. Nicht selten steckt dahinter auch ein gewisser Erwartungs- und Leistungsdruck. Eine Vorstellung von Effizienz. Denn wenn ich ein neues Hobby anfange, dann muss es mir ja auch etwas bringen und ich muss auf jeden Fall erfolgreich damit werden. Je früher, desto besser. Verstärkt wird das ganze durch virale Social Media Videos wie zum Beispiel „7-jähriges Wunderkind am Klavier – unbedingt ansehen“ oder „14-Jährige studiert im 9. Semester Klavier“.

Die Frage ist – was hat das mit deinem Leben zu tun und was ist überhaupt dein Ziel? Wohin soll die Reise mit dir und dem Klavierspielen gehen? Möchtest du ernsthaft eine klassische Konzertpianistenkarriere machen und Wettbewerbe gewinnen? Immer auf Perfektion getrimmt üben nur um unter den Besten der Besten mithalten zu können und immer noch nicht gut genug zu sein? Oder hast du eigentlich einen ganz anderen Traum und eine ganz andere Vorstellung vom Klavier?

Vielleicht gefällt dir die Vorstellung mit dem Klavier einen entspannenden Ausgleich im Alltag zu haben viel mehr? Dir wieder mehr Kreativität in dein Leben zu holen und den Gefühlen einfach freien Lauf zu lassen? Wenn du jetzt innerlich sagst – ja, genau, das ist es, was ich mir wünsche, dann habe ich eine gute Neuigkeit für dich, denn das ist definitiv möglich, egal wie alt du bist.

Ich möchte dir jetzt nicht irgendwelche Floskeln als Anreiz geben wie „Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Klavierspielen lernen geistig jung hält und die Konzentrationsfähigkeit schult.“ Ehrlich jetzt? Was soll man mit dieser Aussage anfangen können? Klavier lernen ist doch nicht das neue Sudoku oder Gehirnjogging. Es geht beim freien Klavier spielen nicht um den Kopf und den Verstand, sondern um vielmehr um die Seele und um das Gefühl. Darum, den Klang zu genießen, den man selbst kreiert hat. Um ein Lebensgefühl, das einen auf einmal neue Melodien im Alltag singen lässt. Dass man in der Lage ist, seine Gefühle über das Klavier zum Ausdruck zu bringen. Und dass man die Fähigkeit hat eigene Lieder zu schreiben, die bereits viele Jahre tief in der Seele schlummern. Es ist wie eine wohltuende Medizin, ein innerer Frieden, der sich einstellt, wenn man es schafft seine meist übertriebene Selbstkritik über Bord zu werfen und anfängt einfach mal gut zu sich zu sein beim Spielen. 

Zögere nicht länger und probier es einfach aus. Vielleicht ist es ja sogar dein neues Geheimnis, dass du jetzt anfängst Klavier spielen zu lernen. Es gibt nichts schlimmeres als jahrelang mit dem Gedanken zu spielen „Es wäre doch eigentlich so schön sich einfach ans Klavier zu setzen und anzufangen zu spielen“, ohne es auszuprobieren. Dann flammt der Gedanke alle paar Monate oder Jahre wieder einmal auf und es hat sich rein gar nichts geändert. Das wäre doch schade oder? „Stirb nicht, ohne der Welt deine Musik geschenkt zu haben“, heißt es im wunderbaren Film „The Shift – Das Geheimnis der Inspiration“. Was wäre, wenn du es gar nicht erst versucht hättest? Sei ehrlich zu dir und deinen Träumen. Wenn du gespürt hast, wofür dein Herz brennt, sei ehrlich zu dir, gestehe es dir ein und mache dich auf den Weg, dass du es ausübst. Selbst wenn du dich kaum traust auch nur dran zu denken.

P.S: Ich mache eigentlich keine Klavier-Covers, aber die Titelmelodie von „The Shift – Das Geheimnis der Inspiration“ habe ich tatsächlich mal aufgenommen. Ich habe dir das Video hier unten mal verlinkt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trag dich jetzt in meinen kostenlosen Minikurs "Endlich frei Klavierspielen" ein!

In diesem dreiteiligen Videotraining erfährst du, wie du es schaffst, traumhaft schön am Klavier zu improvisieren.
Zusätzlich bekommst du per E-Mail wertvolle Tipps zum Klavierspielen.

Hiermit stimmst du den Datenschutzrichtlinien zu und erlaubst, dass ich dir E-Mails senden darf. Eine Austragung ist jederzeit mit nur einem Klick möglich.
Klavier lernen mit Melanie Onlinekurs

Hey, ich bin Melanie

Schön, dass du hier hergefunden hast! Hier bist du genau richtig, wenn du dich für das freie Klavierspielen interessierst. Wenn ich mal nicht am Klavier sitze und Tutorials aufnehme, gehe ich gerne Spazieren oder mache es mir mit einem Gläschen Weißweinschorle auf dem Balkon gemütlich.

Endlich frei Klavierspielen

Trag dich jetzt in den kostenlosen Minikurs ein und spiele frei Klavier!

In diesem dreiteiligen Videotraining erfährst du, wie du es schaffst, traumhaft schöne Melodien frei am Klavier zu improvisieren. Zusätzlich bekommst du per E-Mail wertvolle Tipps zum Klavierspielen.

Hiermit stimmst du den Datenschutzrichtlinien zu und erlaubst, dass ich dir E-Mails senden darf. Eine Austragung ist jederzeit mit nur einem Klick möglich.

Lerne und verstehe das freie Klavier spielen nach Akkorden von Beginn an mit Struktur!

Entdecke deine kreative Seite am Klavier und werde zum Meister der Improvisation!

2024 © Klavier lernen mit Melanie. Impressum. Datenschutz.